Michaela Schweiger Besuch bei Themroc, Video back
„Besuch bei Themroc“ parallelisiert Lebenssituation zweier „Arbeiter“ in einer Art Gegenüberstellung der zwei Männer. Die eine Sequenz ist aus den abstrahierten Bildfolgen Themrocs geschnitten, in denen ein Anstreicher (Michel Piccoli) in anarchischer Maschinen-Stürmermentalität aus der Arbeitswelt austritt und sich in seiner Wohnsilo-Wohnung einmauert. Die andere Sequenz besteht aus neu gedrehtem Material.

Die neu inszenierten Szenen sind eine Zustandsbeschreibung der Arbeitsgesellschaft des 21. Jahrhunderts. Gedreht in einer Planstadt - die explizit für eine arbeitende Bevölkerung gebaut wurde - zeigt der Videofilm eine Arbeitsgesellschaft, der die bisher bekannte Arbeitsstruktur verloren gegangen ist. Die parallel erzählten „Geschichten“ knüpfen an die Filmeinstellungen der zuvor zu Wort gekommenen Lebensgeschichte an, oder kommentieren diese. Dann kreuzen sich die Wege der Protagonisten einen Moment lang...


Buch, Regie und Schnitt: Michaela Schweiger 2004
Kamera: Steph Ketelhut
Ton: Sebastian Hübler
DV 9 Minuten 58 sec.

Dreharbeiten: 2003 Hoyerswerda